Scientia, Physik und Chemie
  Sicherheitshinweise
 

Dieses Sicherheits Blatt weißt auf alle Gefahren bei den Experiementen die beschrieben werden. Die meisten Chemikalien werden schwer zu bekommen sein, deswegen werde ich auf ein paar Seiten heißen wo man diese bestellen kann. Jeder verpflichtet sich dieses Blatt zu lesen wenn er diese Experiemente macht.

1. Scientia, Physik und Chemie übernimmt keinerlei Haftung bei z.b. Unfällen die bei Experimenten passieren können.
2. Immer beim Experimentieren Schutzbrille tragen.
3. Immer beim Experimentieren Handschuhe tragen.
4.Niemals direkt an Stoffen riechen sondern das Reagenzglas weg halten und mit der Hand ,über der Öffnung ,den Geruch zufächeln.
5. Niemals eine Geschmacksprobe bei Stoffen durchführen!
6. Bei Artikeln stehen je nach Gefahr die R- und S-Sätze. Ich habe alle R- und S-Sätze in einem Artikel zusammengefasst.
7. Geräte jeglicher Art nach jedem Experiment gründlich reinigen.
8. Nach jedem Artikel werden die Gefahren Symbole angezeigt. Deshalb immer diese beachten.
9. Immer mit Stoffen vorsichtig umgehen.
10.Alle Experimente werden richtig beschrieben und sollten auch so befolgt werden.
11. Mindestalter beim Experimentieren ist 12 Jahre.
12. Egal wie (un-)gefählich der Stoff ist, niemals einen Stoff anfassen der im Labor benutzt wird.Bei Kontakt sofort die Hände gründlichst waschen.


Erste Hilfe bei Unfällen


Grundsätzlich gilt immer: Bei Verletzungen umgehend eine Arzt aufsuchen.

1. Im Falle der Berührung mit dem Auge: 
Spüle das Auge gründlich mit reichlich Wasser aus und halte es, falls es notig ist, offen.Spüle von der Nase her nach außen. Suche umgehend ärztliche Hilfe auf.

2. Im Falle des Verschluckens: 
Spüle den Mund mit Wasser aus, trinke reichich frisches Wasser. Führe unter gar keinen umständen Erbrechen herbei. Suche umgehend ärztliche Hilfe auf.

3. Im Falle des Einatmens:
Bringe die Person an die frische Luft.

4. Im Falle der Berührung mit der Haut und bei Verbrennungen:
Spüle die betroffene Hautfläche 5 Minuten lang mit reichlich frischen Wasser ab. Brandwunden danach mit einer Brandbinde abdecken. Niemals Öl, Puder oder Mehl auf die Brandwunde auftragen . Keine Brandblasen aufstechen. Bei größeren Verbrennungen ärztliche Hilfe suchen.

5. Im Falle von Schnittwunden:
Nicht berühren und nicht mit Wasser auswaschen. Keine Salben, Puder oder dergleichen verwenden. Wunde mit keimfreiem, trockenen Schnellverband versorgen. Fremdkörper (z.B. Glassplitter) dürfen nur vom Arzt aus der Wunde entfernt werden. Den Arzt auch zur Rate ziehen, wenn die Wunde ,,sticht'' oder ,,klopft'' .

Sollten die Symptone andauern, suche ohne Verzug ärztliche Hilfe. 
Bei Unfällen durch Chemikalien die verursachende Chemikalie zusammen mit dem Behälter zum Arzt mitnehmen bzw. dem Arzt benennen.

Die Telefon-Nummer der nächstgelegenen Giftnotrufzentrale immer irgendwo aufschreiben oder einspeichern im Telefon.

Deutschland:                      Nummern:
Berlin                                     030/1 92 40
   Bonn                                      0228/ 1 92 40
    Erfurt                                      0361/73 07 30
  Freiburg                                 0761/1 92 40
 Göttingen                                0551/1 92 40
   Homburg/Saar                      06841/ 1 92 40
    Mainz                                     06131/1 92 40
München                                089/ 1 92 40
        Nürnberg                                0911/ 3 98 24 51

Österreich:                              Nummern:

   Wien                                       01/406 43 43

Schweiz:                          Nummern:
Zürich                                      145

 
  Insgesamt waren schon 46336 Besucher (90052 Hits) hier! Design by www.klein-paris.eu - © www.scientiaphysikchemie.de.tl  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=