Scientia, Physik und Chemie
  Wirkung von Kräften
 

Körper können Kräfte aufeinander ausübe;d.h. die Kraft ist eine Wechselwirkungsgröße. Wenn ich z.b. die Hand auf eine Bank drücke übe ich eine Kraft auf die Bank aus. Die Bank wirkt mit Kraft entgegen, die ich spüre. Die Kräfte sind an ihren Wirkungen erkennbar: Sie bewirken eien Änderung der Bewegung oder der Form von Körpern oder beides.

Die Kraft ist ein Maß dafür, wie groß die Verformung oder die Bewegungsänderung eines Körpers ist. Die Einheit von Kräften nennt man Newton. Benannt nach seinen Entdecker Issac Netwon, der sich sehr mit dem Thema ,,Kräfte'' bescheftigte. Ihm zu Ehren wurde die Einheit so benannt.

Issac Newton


Issac Newton war englischer Forscher und ist einer der bedeutensten Wissenschaftler der Geschichte. Er war Sohn eines Landpächters, der vor seiner Geburt starb, und wuchs in bescheidenen materiellen Verhältnissen auf. Der Rektor seiner Schule und auch gleichzeitig sein Onkel, ermöglicht dem begabten Schüler ein Platz an der Universität. Danach war er als Wissenschaftler in verschiedenen Einrichtungen beschäftigt. 
Er entdeckte Grundlegende Gesetzte der Mechanik (newtensche Gesetzte). Er fand Gravitationsgesetz, entwickelte das Spiegelteleskop und führte zahlreiche optische Untersuchungen fort.


Einheit der Kräfte


Die Einheit von Kräften nennt man Newton (n). 
1 N = 100g 
1000 n = 1 kN (Kilonewton)
1000000 n = 100 kN = 1 mN (Meganewton)

Das Formelzeichen für Kräfte nennt man F.


Arten von Kräften


Es gibt die: 
Zugkräfte
Schubkräfte 
elektrische Kraft
Federspannkraft
Gewichtskraft
Reibungskraft
Windkraft 
Wasserkraft 
magnetische Kraft
usw. 














 
  Insgesamt waren schon 48765 Besucher (96224 Hits) hier! Design by www.klein-paris.eu - © www.scientiaphysikchemie.de.tl  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=